Liebe Patientinnen & Patienten,

in Anbetracht der Coronavirus-Pandemie (COVID 19) haben wir uns entschlossen entsprechende notwendige Maßnahmen zu ergreifen.

Wir bitten Sie deshalb, sich bei Beschwerden im urologischen Fachgebiet zunächst telefonisch oder per Mail an unser Praxisteam oder an mich direkt zu wenden. Wir klären dann zeitnah ob ein Praxisbesuch notwendig ist. Die onkologische Versorgung (Patienten mit einer Krebserkrankung) bleibt weiterhin aufrechterhalten.

Terminvereinbarungen für später oder Rezeptbestellungen bitte ebenfalls telefonisch oder per Mail erledigen.

Bitte beachten Sie, dass in unserer Praxis der Regelbetrieb unter Berücksichtigung aller erforderlicher Hygienestandards wieder aufgenommen wurde. Dies beruht auf der Sechsten Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung (www.baden-wuerttemberg.de) vom 23. April. Bitte beachten Sie, dass durch die Verordnung für Patientinnen und Patienten die Pflicht besteht eine FFP2- oder eine medizinische Maske (keine Alltagsmaske) zu tragen.

Bitte beachten Sie die Regelungen für Einreisende (insbesondere aus Risikogebieten /siehe RKI) nach Deutschland im Zusammenhang mit COVID-19 vor einem geplanten Besuch in unserer Praxis.

Mehr Informationen hier

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien in dieser schwierigen Zeit alles Gute und bleiben Sie gesund.

Ihr
F. Hirschle mit Praxisteam

COVID-19 -
7-Tage Inzidenz-Werte für Landkreise
Geben Sie einfach unten Ihre Postleitzahl ein. Nach Bestätigung der Eingabe erscheinen die aktuellen Daten des Robert Koch-Instituts für den entsprechenden Stadt- bzw. dem entsprechenden Landkreis.

Zuwarten, Totaloperation oder Bestrahlung? Angesichts des breiten Behandlungsspektrums beim nicht metastasierten Prostatakarzinom fällt die Therapieentscheidung häufig besonders schwer. Dennoch müssen in Deutschland etwa 60.000 betroffene Männer pro Jahr gemeinsam mit ihrem Urologen diese Entscheidung treffen – das bedeutet im Schnitt alle 9 Minuten. Nun hat die PatientenAkademie der Deutschen Urologen eine onlinebasierte interaktiv personalisierte Entscheidungshilfe…

vollständige News

Sport kann nach der Diagnose von Prostatakrebs das Risiko halbieren, daran auch zu sterben. Andere körperliche Aktivitäten scheinen hingegen weniger zu nützen, wie das Team um Dr. Christine Friedenreich vom Krebsforschungszentrum in Calgary/Kanada in einer Kohortenstudie festgestellt hat.   In die Studie waren 830 Männern einbezogen, bei denen zwischen 1997 und 2000 ein Prostatakarzinom (PCa)…

vollständige News

Am 12. April 2016 fand gemäß dem QEP®-Zertifizierungsverfahren eine Visitation unserer Praxis durch die DEKRA statt. Es konnte der Nachweis erbracht werden, dass die Kernziele des QEP®- Qualitätszielkataloges und deren Nachweise/Indikatoren erfüllt sind. Das Zertifikat (www.urologie-singen.de/wp-content/uploads/zertifikat-610513030.pdf) für unser Qualitätsmangement-System wurde bis zum 3. Mai 2019 verlängert. Die Erstzertifizierung unserer Praxis fand am 22. April 2010…

vollständige News

Die ambulante Versorgung gerät unter Druck. Die jüngste Ärztestatistik der Bundesärztekammer (BÄK) dokumentiert auch für die Urologie das weitere Voranschreiten einer für Patienten negativen Entwicklung in der Medizin: Die Zahl der niedergelassenen Urologinnen und Urologen, die in eigener Praxis ambulant tätig sind, ist 2015 im Vergleich zu 2014 um 0,6 Prozent weiter gesunken. Parallel ist…

vollständige News

Den Ergebnissen einer neuen Studie zur Therapie von einfachen Blasenentzündungen der Frau folgend, haben wir unser Behandlunskonzept umgestellt. Die Einnahme eines Antibiotikums soll ab jetzt nur noch dann erfolgen, wenn die Therapie mit Schmerzmitteln (Ibuprofen), pflanzlichen Präparaten und einer vermehrten Trinkmenge (Nieren- und Blasentee) nicht erfolgreich ist. http://www.tagesspiegel.de/wissen/was-tun-bei-blasenentzuendung-schmerzmittel-statt-antibiotika/13386722.html www.tagesspiegel.de, 01.04.2016

vollständige News

Eine Tumorerkrankung mit dem eigenen Immunsystem angreifen? Genau dieser Mechanismus wird durch verschiedene neue Substanzen aus dem Bereich der „Immunonkologie“ verfolgt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Therapieansätzen, wie der Chemotherapie, bei denen der Tumor direktes Ziel des Wirkstoffes ist, funktionieren die Immunonkologika über eine verstärkte Immunantwort und die daraus resultierende anti-tumoröse Wirkung der körpereigenen Abwehr. „Dieser…

vollständige News

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_77046098/prostata-das-koennen-maenner-fuer-ihre-vorsteherdruese-tun.html   Quelle: t-online.de, 26.02.2016  

vollständige News

Im vergangenen Jahr hat sich der Trend der zunehmenden Beliebtheit der Vasektomie zur Empfängnisverhütung fortgesetzt. Erstmals führten wir in einem Jahr mehr als 300 Vasektomien in unserer Praxis durch. Genau 322 Männer ließen sich durch uns operieren. Insgesamt haben wir den Eingriff seit Eröffnung unserer Praxis im Jahr 2009 mehr als 1300 Mal durchgeführt. Unter…

vollständige News

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_76078384/prostatakrebs-wie-lebt-es-sich-mit-einem-tumor-in-der-prostata-.html T-Online.de, 19.11.205

vollständige News

http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_69559934/von-prostata-problemen-bis-haarausfall-das-erwartet-maenner-im-alter.html   T-Online, 19.10.2015

vollständige News

Sie haben Fragen?

Vereinbaren Sie einen Sprechstundentermin

    Routineuntersuchung
    Vasektomie
    OP Termin
    Beratungstermin
    Untersuchungsergebnisse
    Männergesundheit

    Name (Pflichtfeld)

    Vorname (Pflichtfeld)

    Name der Versicherung (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer

    Ihr Geburtsdatum

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Wunschtermin

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an praxis@urologie-hegau.de widerrufen.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Kontaktdaten

    Praxis für Urologie und Männergesundheit Singen-Hegau
    franz hirschle & collegen
    Bahnhofstr. 17
    78224 Singen

    Tel.: +49 7731 74849-0
    Fax: +49 7731 74849-49
    E-Mail: praxis@urologie-hegau.de
    So finden Sie uns


    Öffnungszeiten

    Montag
    08.00 - 12.00 Uhr & 16.00 - 18.00 Uhr
    (Spezialsprechstunde)

    Dienstag
    08.00 - 12.00 Uhr

    Mittwoch
    08.00 - 13.00 Uhr

    Donnerstag
    08.00 - 12.00 Uhr & 15.00 - 17.00 Uhr
    (Spezialsprechstunde)

    Freitag
    08.00 - 12.00 Uhr

    Montag -Freitag
    Akutsprechstunde
    11.00 - 12.00 Uhr


    Zusätzliche Termine nach Vereinbarung


    Praxis für Urologie und Männergesundheit Singen-Hegau
    franz hirschle & collegen
    Bahnhofstr. 17 | 78224 Singen
    Telefon: +49 7731 74849-0
    Fax: +49 7731 74849-49
    E-Mail: praxis@urologie-hegau.de

    Impressum | Datenschutz
    Copyright © 2021 Urologie-Singen-Hegau

    Wir sind Partner des Andrologie-Experten-Portals Deutschland:

    Andrologie Experten

    Wir sind Partner des Vasektomie-Experten-Portals Deutschland:

    Vasektomie-Experten-Portal Deutschland

    Struktur, Gestaltung & technische Umsetzung
    by blue hippo