Selbsttest IPSS

Die im IPSS-Test gestellten Fragen helfen dem Urologen zwischen milden, mittleren und starken Beschwerden bei einer gutartigen Prostatavergrößerung zu unterscheiden.

Grundsätzlich kann der Fragebogen keine ärztliche Diagnose ersetzen und ist nicht zur Erkennung von Prostatakrebs geeignet!

Alle Angaben beziehen sich auf die letzten 4 Wochen

1. Wie oft während des letzten Monats hatten Sie das Gefühl, dass Ihre Blase nach dem Wasserlassen nicht ganz entleert war?

2. Wie oft während des letzten Monats mussten Sie nach weniger als 2 Stunden ein zweites Mal Wasser lassen?

3. Wie oft während des letzten Monats mussten Sie beim Wasserlassen mehrmals aufhören und wieder neu beginnen?

4. Wie oft während des letzten Monats hatten Sie Schwierigkeiten, das Wasserlassen hinauszuzögern?

5. Wie oft während des letzten Monats hatten Sie einen schwachen Strahl beim Wasserlassen?

6. Wie oft während des letzten Monats mussten Sie pressen oder sich anstrengen, um mit dem Wasserlassen anzufangen?

7. Wie oft sind Sie während des letzten Monats normalerweise nachts aufgestanden, um Wasser zu lassen? Maßgeblich ist die Zeit vom Zubettgehen bis zum Aufstehen morgens.